Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen 

1.Angebote Schriftlich verfasste Angebote behalten für drei Monate ihre Gültigkeit.
 Es gilt das Verfassungsdatum des Angebots.

2.Stornierung  von Veranstaltungen (Events etc.) a) Schriftlich bestätigte Termine, Veranstaltungen und Events können bis 6 Wochen vor der Veranstaltung kostenfrei storniert werden, bis drei Wochen vor dem Termin kann der

Vertragspartner einmalig einen Ersatztermin benennen, andernfalls stellen wir den bereits geleisteten

Vorbereitungsaufwand in Rechnung. Bei Absagen kürzer als 3 Wochen vor Veranstaltungsbeginn werden 50 % der vereinbarten Honorare fällig. b) Anfallende Stornogebühren von Hotels oder anderen gebuchten Fremdleistungen werden dem Auftraggeber (Teilnehmer) in Rechnung gestellt. c) Bei Nichterscheinen oder ohne fristgerechte Absage berechnen wir die volle Veranstaltungsgebühr. Nimmt ein Teilnehmer nicht die volle Leistung in Anspruch, so besteht für den nichtgenutzten Teil kein Rückvergütungsanspruch. d) Die Teilnahme ist jederzeit übertragbar. e) Kosten für Fremdleistungen gehen grundsätzlich zu Lasten des Auftraggebers (Teilnehmer)

3.Zahlungsbedingungen a) Rechnungen sind bei Erhalt sofort ohne Abzug zahlbar. Ist der Rechnungsbetrag nicht innerhalb von 30 Tagen nach dem Rechnungsdatum eingegangen, sind wir berechtigt Verzugszinsen geltend zu machen. Die Verzugszinsen betragen 10% p.a. b) Zahlungen sind für den Empfänger grundsätzlich kostenfrei zu leisten. Dies gilt auch für Zahlungen aus dem Ausland und auch dann, wenn eine Transaktionsgebühr anfällt. Die Kosten des Zahlungsverkehrs gehen immer zu Lasten des Veranlassers der Transaktion. c) Alle Preise verstehen sich inklusive der zur Zeit der Leistung geltenden Umsatzsteuer. Wird innerhalb des Vertragszeitraumes der

Umsatzsteuersatz geändert, gelten die Zeiträume mit den jeweiligen Umsatzsteuersätzen als getrennt vereinbart.

4.Änderung des Leistungsumfangs a) Jeder der Vertragspartner kann beim anderen Vertragspartner in schriftlicher Form Änderungen des vereinbarten Leistungsumfanges beantragen. Inhalt und Ablauf der Veranstaltung (Events etc.) ebenso wie der Einsatz der Trainer können unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung (Events etc.) geändert werden. Dies berechtigt den Teilnehmer weder zu einem Rücktritt vom Vertrag noch zu einer Minderung des Rechnungsbetrages. b) Bei Änderungen des vereinbarten Leistungsumfanges durch höhere Gewalt, insbesondere durch die Wetterlage beeinflusste Änderungen besteht kein Anspruch auf Durchführung. Wir bemühen uns unter diesen Umständen um einen Ersatztermin.

5.Veranstaltungsannullierung a) Bei Ausfall des Trainings durch Krankheit des Trainers, höhere Gewalt oder sonstige unvorhersehbare Ereignisse besteht kein Anspruch auf die Durchführung des Events, Kurses, Workshop etc.

Wir bemühen uns in diesem Fall bestmöglich Ersatz anzubieten. b) Ein Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfall besteht nicht. Für mittelbare Schäden, insbesondere entgangener Gewinn oder Ansprüche Dritter wird nicht gehaftet.

6.Mitwirkungspflicht a) Die Vertragspartner verpflichten sich, bei eventuell auftretenden Leistungsstörungen, alles Ihnen Zumutbare zu tun, um zu einer Behebung oder einer Begrenzung der Störung beizutragen. Dies gilt insbesondere für das rechtzeitige Anzeigen körperlicher Beeinträchtigungen durch die Trainingsteilnehmer. b) Bei sonstigen Störungen oder Beschwerden ist umgehend - also auch während einer Veranstaltung – der Inhaber zu informieren.

7.Haftung a) Die Unterzeichnung eines Haftungsausschlusses ist Voraussetzung für die Teilnahme an unseren Veranstaltungen (Events etc.) b) Die jeweilige Veranstaltung wird nach dem derzeitigen aktuellen Wissensstand sorgfältig vorbereitet und durchgeführt. Für erteilten Rat und die Verwertung der erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse übernehmen wir keine Haftung. c) Wir haften für Schäden, die durch das Fehlen von zugesicherten Eigenschaften entstanden sind, sowie für Schäden, die von unseren Trainern/Guides vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden maximal in Höhe des dreifachen Veranstaltungspreises. d) Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass Sport- und Abenteuerveranstaltungen immer einem besonderen Risiko unterliegen. Alle Teilnehmer sollen sich den Anforderungen des Trainings gewachsen fühlen. Sie tragen für ihr Handeln und ihre körperliche und geistige Gesundheit selbst die Verantwortung. e) Die Teilnehmer werden von uns über alle bestehenden Risiken aufgeklärt und somit erfolgt die Teilnahme auf eigene Gefahr.

8. Gerichtsstand a) Gerichtsstand ist Trier.

9.Schlußbestimmungen a) Für unsere Geschäfts- und Rechtsbeziehungen zwischen uns und dem Kunden gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Sollte eine Bestimmung dieser Geschäftsbedingungen oder eine Regelung im

Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden, wird hierdurch die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarungen nicht berührt. Abweichend ausgehandelte Vereinbarungen sind nur gültig, wenn sie schriftlich vereinbart worden sind.

Kontakt:
Wolffhotel/Archeryhotel/Bogentraineronline
Birresbornerstr.8 54574 Kopp
Tel:06594 /92090 Fax:06594 /920927

Email:info(at)wolffhotel.de